Wärmeleitfähigkeit-Messgeräte

"Die beste Energie ist die, die nicht gebraucht wird"  
Marcel Huber, bayerischer Umweltminister 2011-2014

 

Der Umweltschutz und damit der sparsame Umgang mit Ressourcen und Energie nehmen heute einen immer größeren Stellenwert ein. Einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leistet der Einsatz von Dämm- und Baustoffen, die einen niedrigen Wert der Wärmeleitfähigkeit aufweisen. Dies verhindert, dass sich die Innentemperatur an die jeweilige Außentemperatur angleicht und minimiert den Energieverlust von Gebäuden. Somit wird bei niedrigen bzw. hohen Außentemperaturen die zum Heizen bzw. Kühlen der Gebäudeinnenräume notwendige Energie entscheidend reduziert. 

Die Wärmeleitfähigkeit (Lambda, λ) gibt im Wesentlichen die Wärmemenge an, die zeitlich abhängig ein Material durchdringt. Die Angabe erfolgt in W / (m · K) (Watt pro Meter x Kelvin). Je geringer die Wärmeleitfähigkeit ist desto besser sind die Isoliereigenschaften des Materials.

TAURUS instruments produziert überwiegend Geräte zur Prüfung der Wärmeleitfähigkeit von Bau-, Dämm- und Werkstoffen.

 

Wir unterscheiden zwischen drei verschiedenen Messmethoden

 

Welches System sich für Ihre Aufgaben am besten eignet, hängt im Wesentlichen vom gewünschten Anwendungsgebiet ab.
  Wärmestrommesser Gesch. Heizplatte / Heizrohr
Messzeit kurz lang
Kalibrierung regelmäßig nur jährliche Funktionskontrolle
Anwendungsgebiet Qualitäts- und Produktionsüberwachung Forschung und Entwicklung, Referenzmessungen
Messfläche Individuell nach Kundenwunsch  innerhalb der durch die Standards und physikalischen Restriktionen vorgegebenen Bereiche

Kontakt

Ihr Weg zu uns

Schreiben Sie uns